ABC Data entering German market: interview with CEO Norbert Biedrzycki

Building B2B, B2C marketplace across CEE countries as one of strategic pillars of ABC Data geographical expansion (interview in German).

Share

facebook twitter google+ linkedin email
ITScope ABC Data Norbert Biedrzycki

„Deutschland ist ein konsequenter Schritt für uns“

Norbert Biedrzycki, Chef des osteuropäischen Distributions-Riesen ABC Data, spricht mit ITscope über den Markteintritt in Deutschland. Seit November 2013 sind die Produkte des Polnischen Distributors für deutsche Fachhändler via ITscope.com bestellbar.

Mr. Biedrzycki, warum lässt sich ABC Data als erster osteuropäischer Distributor auf ITscope.com listen? Wieso der Markteintritt in Deutschland?

Der internationale Ausbau unseres Geschäfts ist fester und langjähriger Bestandteil unserer Strategie. Mit dem Markteintritt in Deutschland, der in diesen Tagen mit der Eröffnung einer deutschen Niederlassung als eigenständische GmbH einhergeht, sind wir jetzt in neun Ländern vertreten. Nachdem wir bereits ein Logistikzentrum in Polen betreiben, war Deutschland als Nachbarland der nächste logische Schritt für uns.

Warum wählten Sie ITscope.com als Vertriebskanal?

ITscope.com ist die richtige Wahl für uns, um Aufmerksamkeit im deutschen ITK-Channel zu finden. Wir haben bereits ein paar Kunden in Deutschland und sind überzeugt, mit ITscope.com den richtigen Kanal gefunden zu haben, auch um unsere Stärken auszuspielen. So läuft es stets, wenn wir uns international erweitern: Ersten Exporterfahrungen folgt der Aufbau eines lokalen Standbeines mit Anpassungen an den regionalen Bedarf und die jeweilige Mentalität.

Was unterscheidet ABC Data von seinen Wettbewerbern? Das deutsche Distributionsgeschäft ist immerhin sehr umkämpft.

Wir sind davon überzeugt, das effizienteste Geschäftsmodell der Branche zu haben. Unsere Logistikzentren in Polen beispielsweise sind in der Lage, innerhalb von nur vier Stunden nach Bestellung in ausgewählte Städte zu liefern. Das verdanken wir vor allem unserer marktführenden, selbstentwickelten  e-Commerce Plattform „InterLink“: Über diese Plattform lassen sich Produkte ordern und shippen, ohne das manuell eingegriffen werden muss. Uns ist dabei sehr wichtig, dass in jedem Land, in das wir uns neu bewegen, alle Inhalte von „Interlink“ inklusive aller Produktbeschreibungen in die jeweilige Landesprache übersetzt werden.

Schnelle Lieferzeiten sind den Nutzern von ITscope.com in der Tat wichtig. Werden Sie den 4-Stunden-Lieferservice auch für Deutschland anbieten können?

Aktuell beträgt die Standardlieferzeit aus unserem Verteilungscenter in Sosnowiec 24 Stunden für weite Teile in Deutschland. Wenn unsere deutschen Kunden es nachfragen, werden wir uns mit der Durchsetzung kürzerer Lieferzeiten beschäftigen.

Was bietet ABC Data neben  einer schnellen Lieferung noch?

Unser Haus zeichnet sich durch hohe Standards bei der Produktwahl sowie ein stringentes Preismodell aus. Wir wählen von den Herstellern nur Produkte mit dem jeweils besten Marktpotential aus, listen diese mit hoher Verfügbarkeit und attraktiven Preisen.  Dazu kommt unsere starke finanzielle Situation. Diese ermöglicht es uns, unseren Reseller Partnern attraktive Kreditlinien anbieten zu können.

Welche Produkte werden Sie auf ITscope.com anbieten? Gibt es Herausforderungen in der lokalen Anpassung?

ABC Data listet hauptsächlich Komponenten, Peripherie sowie Heim- und Büroprodukte. Wir wissen, wie wichtig lokale Anpassung sein kann, und so werden wir natürlich nur lokal angepasste Produkte, wie deutsche Tastaturen und entsprechende Stromadapter anbieten. Auch sind wir uns der in Deutschland geltenden Urheberrechtsabgabe bewusst und werden die Steuern und Gebühren entsprechend in unserem Sortiment anpassen.

Wo wird sich die Deutschland-Niederlassung der ABC Data GmbH befinden? Wie lautet die Strategie fürs Deutschlandgeschäft?

Das Büro befindet sich in München, wir bauen gerade ein Team mit zehn bis 15 Mitarbeitern auf – hauptsächlich Account- und Produktmanager, um unseren Kunden einen hohen Servicestandard zu ermöglichen. Übrigens sitzen auch in unserer Handelszentrale in Warschau gebürtige Deutsche. Dennoch: Die ABC Data Germany GmbH tritt als deutscher Arbeitgeber auf. Die Niederlassung ist rechtlich verantwortlich und auch direkt ansprechbar – für die Produkte und das gesamte hiesige Geschäft. Unsere deutschen Reseller müssen daher nicht als Importeur auftreten. Das macht – auch innerhalb der EU – einen großen Unterschied aus und vereinfacht den Handelsprozess  für unsere Fachhändler.

Worauf legen ITK-Fachhändler im osteuropäischen Markt Wert?

Aus der Erfahrung heraus, die wir in den acht osteuropäischen Ländern machen, in denen wir aktiv sind, kann ich sagen: Preis ist dort nicht der wichtigste Faktor. Schnelle Lieferzeiten und ein qualitativ hochwertiger Service, so wie wir ihn liefern, stehen an erster Stelle. Preise und attraktive finanzielle Konditionen, wie sie ein sehr stabil aufgestelltes Unternehmen wie ABC Data anbietet, sind natürlich ebenfalls wichtig, stehen aber in der nachgefragten Rangfolge dahinter. Und e-Commerce ist wichtig: 95 Prozents unseres Geschäfts wickeln für über unsere InterLink-Plattform ab.

ABC Data betreibt auch eine Marke mit Namen „Colorovo“. Um welche Produkte handelt es sich dabei, und werden die Produkte auch in Deutschland erhältlich sein?

Colorovo ist eine Marke, welche die neuesten Technologien im Markt vereint, speziell aus den Bereichen Tablet PCs, Supplies und Accessories. Unsere „City Tablets“ etwa sind die ersten Tabletrechner aus Europa mit 3D-Displays, die ohne Brille nutzbar sind. In Deutschland werden wir nur eine Auswahl der Colorovo-Linie anbieten, wir wollen das Angebot aber Stück für Stück ausbauen.

Letzte Frage: Wenn Sie ABC Data auf einen Slogan reduzieren müssten, was würden Sie antworten?

Ich würde mit einem Augenzwinkern sagen: ABC Data ist die „Kunst der Distribution:“

 

ABC Datas Markteintritt in Deutschland: Interview mit Vorstand Norbert Biedrzycki anläßlich der Gründung der deutschen Niederlassung

Leave a Reply